Wie norbärt entstand …

Wie norbärt entstand …

Hallo, mein Name ist Veronika Lafer und ich bin die Initiatorin und Gründerin der Marke norbärt – Das Beschützmichtuch.
Als Zweifachmami weiß ich, wie anstrengend und umständlich 🙂 der Alltag mit Kindern sein kann. Oft stand ich unterwegs mit Baby vor einem kalten Wickeltisch und hatte keine Wickelauflage dabei. Oder aber mich überraschte beim Spazierengehen ein Wetterumschwung und ich konnte trotz Stoffwindeln und Wäscheklammern 🙂 mein Baby im Kinderwagen nicht zufriedenstellend schützen. Das Leben als Eltern ist schon herausfordernd genug – also wollte ich etwas, das sinnvoll, nachhaltig und länger nutzbar ist. Ich habe nach einer Alternative gesucht und kam auf ein Produkt aus Amerika, das mich zu norbärt inspiriert hat.

Mit dem Beschützmichtuch haben Eltern ein handgemachtes Produkt in der Tasche, das sie für viele Situationen im chaotischen Baby- und Kleinkind-Alltag einsetzen können.

Die Idee wurde Realität und dem Beschützmichtuch fehlte nur noch ein Name. Nach ein paar Überlegungen war der perfekte Name schnell gefunden. Das Beschützmichtuch kann nur den Namen eines Beschützers bekommen. Und meine persönlichen Beschützer sind meine beiden verstorbenen Brüder Norbert (ja, meine Eltern nannten beide Norbert). Sie wachen über mich und meine Familie und sind somit der perfekte Namenspatron für das Beschützmichtuch. Dass eine Bärenmutter zudem als besonders fürsorglich und liebevoll gilt, passte umso besser. Somit wurde aus Norbert norbärt.

norbärt – Das Beschützmichtuch“ war geboren und ich freue mich riesig, dass unser norbärt fortan vielen Eltern hilft, ihre Babys und Kleinkinder zu beschützen.